Krankenversicherungen (KV) | Gesetzliche KV - GKV - | Zusatzversicherungen zur GKV | Privat KV - PKV-

Die gesetzliche und private Krankenversicherung

In Deutschland gibt es eine allgemeine Versicherungspflicht für die Krankenversicherung. Während diese bis Ende 2008 lediglich für Personen galt, die der gesetzlichen Krankenversicherung zuzuordnen waren, herrscht seit dem 01. Januar 2009 für alle Bürger mit deutschem Erstwohnsitz die Pflicht, eine Krankenversicherung abzuschließen. Eine wichtige Pflicht, die jedem Bürger die Kostenübernahme für eine medizinische Behandlung seitens einer Krankenversicherung garantiert.

In der Umgangssprache hat sich für die GKV der Begriff "Krankenkasse" etabliert, während die PKV unter dem Begriff "Krankenversicherung" wirbt. Faktisch handelt es sich aber sowohl bei der PKV, als auch bei der GKV um eine Krankenversicherung. Private und gesetzliche Krankenversicherungen unterscheiden sich in vielen Punkten und Eigenschaften, die die Privatversicherung allgemein als leistungsstärkere und bessere Variante dastehen lassen.

Der Unterschied zwischen Krankenkasse (GKV) und Krankenversicherung (PKV)

Ein wesentlicher Unterschied zwischen der gesetzlichen Krankenkasse und der privaten Krankenversicherung besteht im Umfang der Leistungen.

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist der Leistungsumfang gesetzlich geregelt und vorgeschrieben. Es gibt minimale Unterschiede zwischen den Leistungen der einzelnen Krankenkassen, grundsätzlich sind ihre Leistungen aber für alle Versicherten identisch.

Die private Krankenversicherung (PKV) bietet dagegen Versicherungsleistungen nach dem Baukastenprinzip an. Dazu gehören zum Beispiel besondere Formen der ambulanten oder stationären Behandlung, Leistungsextras bei der Zahnbehandlung oder auch die Betreuung durch einen Heilpraktiker. Daneben gibt es verschiedene Erweiterungen wie Krankenhaustagegelt oder Krankentagegeld, sodass der Versicherte viele Möglichkeiten hat, den Versicherungsschutz nach seinen persönlichen Bedürfnissen zu gestalten.

Beitragsgestaltung in der Krankenversicherung GKV ./. PKV

Die obengenannten Unterschiede in der Gestaltung des Leistungsumfangs lenken den Blick auch auf die unterschiedliche Beitragsgestaltung in der Krankenversicherung. Auch hier gibt es große Differenzen zwischen den beiden Versicherungssystemen.

Die Beiträge in der Kankenversicherung

  • Krankenkasse
    Die Krannkenkasse bietet nach der Maßgabe des Sozialversicherungssystems allen Versicherten dieselben gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen an. Der Versicherungsbeitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung orientiert sich nicht an den Leistungen, sondern am Einkommen des Versicherten. Derzeit liegt der Beitragssatz in der GKV bei 15,5 Prozent des sozialversicherungspflichtigen Einkommens. Dies führt dazu, dass die Bezieher höherer Einkommen entsprechend mehr in die Versicherung einzahlen müssen als Geringverdiener.

  • private Kankenversicherung
    In der privaten Krankenversicherung ist der Beitrag unabhängig vom Einkommen und richtet sich in erster Linie nach gewähltem Tarif und Leistungsumfang. Daneben spielen das Eintrittsalter des Versicherten und sein Gesundheitszustand eine Rolle bei der Beitragsberechnung. Die Kosten in der privaten Krankenversicherung fallen somit sehr individuell aus.

Krankenkasse ./. private Krankenversicherung - Verwendung der Beiträge

Unterschiede zwischen PKV und GKV gibt es auch in der Verwendung der Beiträge.

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung wird ein Umlageverfahren angewandt. Eingezahlte Beiträge fließen unmittelbar in die Finanzierung von Gesundheitsleistungen an die Versicherten.

In der privaten Krankenversicherung werden die Beiträge dagegen auch zur Bildung eines Kapitalstocks herangezogen. Nicht alle Gelder fließen unmittelbar in Gesundheitsleistungen. Teilweise werden Rückstellungen für die gestiegenen Gesundheitskosten im Alter gebildet. Dies garantiert den Versicherten auch im Alter stabile Beiträge in der Krankenversicherung.

Die Versicherungspflicht

Auch wenn es zwei Formen der Krankenversicherung gibt, kann nicht jeder für sich entscheiden, wo er sich versichern möchte. Während Selbständige, Beamte und teilweise auch Studenten zwischen GKV und PKV frei wählen können, gibt es für Angestellte die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Versicherung.
Erst Angestellte mit einem Bruttojahreseinkommen von mehr als 52.200 Euro sind 2013 von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht befreit und haben somit die Möglichkeit, sich privat zu versichern.

Zusatzversicherungen für Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung

Gesetzlich Versicherte können eine Krankenzusatzversicherung abschließen. Diese Zusatzversicherungen haben sich in der Krankenversicherung etabliert und arbeiten ebenfalls mit einkommensunabhängigen Beiträgen. Die Zusatzversicherungen der privaten Krankenversicherung führen dazu, dass die Versicherungslücken in der GKV aufgefangen werden.

Die bestmögliche Absicherung in der Krankenversicherung

Versicherungsvergleiche geben eine Übersicht im Tarifdschungel der Versicherungsanbieter und weisen den Weg zur besten Krankenversicherung für die eigenen Bedürfnisse. Versicherungsvergleiche helfen, einen optimal angepassten und günstigen Tarif zu finden.

Versicherungsvergleich für die gesetzliche Krankenversicherung (Kassenvergleich)

Bei den gesetzlichen Krankenkassen berücksichtigen solchen Vergleiche in erster Linie Bonusprogramme, mögliche Zusatzbeiträge oder Beitragsrückerstattungen. Ansonsten sind die Leistungen durch gesetzliche Vorgaben durchgängig angeglichen.

Versicherungsvergleich für die private Krankenversicherung

Bei privaten Krankenversicherungen finden solche Versicherungsvergleiche heraus, welche Gesellschaft die gewünschten Leistungen vollständig und möglichst günstig versichern kann. Je nach Anbieter sind Bausteine beliebig kombinierbar und auch die Beitragsgestaltung kann sehr unterschiedlich ausfallen. Wer eine Eigenbeteiligung an eventuellen Gesundheitskosten übernimmt, kann seine Beiträge auch entsprechend senken.

Ein Versicherungsvergleich lohnt sich in der Krankenversicherung auf jedem Fall.

 
  © bedarfsgerecht versichert 2014                                                                                   Impressum